Risikopatienten

Definition der Risikogruppen bei podologischen Behandlungen

Muskel- und Skelettsystem, Bindegewebe:

  • Schwere Deformitäten/Fehlstellungen der Füsse mit rezidivierenden Druckstellen

  • Muskuläre Insuffizienz oder Lähmung
    mit Fehlbelastung der Füsse 

  • Eingeschränkte Gelenkbeweglichkeit: Vorfuss- und Fusssohlenbereich kann durch die Patientin, den Patienten nicht selbst beurteilt werden.  

  • Schwere Deformitäten/Fehlstellungen der Füsse

  • Muskeldystrophien

  • Muskelschwäche

  • Muskellähmung  Befunde: Gefässe
    Durchblutungsstörung der Beine (fehlende Pulse) 

  • Venöser Stau der Beine mit Hautveränderungen oder Ulzera 

  • periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) 

  • Morbus Bürger  

 

Befunde: 

  • Periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) ab Stadium II nach Fontaine

  • Chronisch venöse Insuffizienz CVI ab Grad 3 nach Widmer/Marshall

  • Varicosis mit geschwollenem Fuss/Unterschenkel ab Stadium C3 nach CEAP-Klassifikation  

 

Nervensystem:

  • Polyneuropathie (gestörte Sensibilität der Füsse)

  • Gestörte muskuläre Funktion der Beine und oder Füsse 

  • Beeinträchtigung der Kognition, Vigilanz und deutliche Vergesslichkeit

  • Schwere cerebrale Defizite, Demenz, Status nach Schädelhirntrauma, Cerebralparese  

 

Befunde:

  • Sensible Neuropathie mit fehlender Schutzsensibilität (Monofilament) bei Diabetes mellitus, Alkoholabusus, 

  • Paresen an den unteren Extremitäten

  • Medikamente, die die Hirnleistung beeinflussen (Psychopharmaka)

  • Multiple Sklerose

  • Status nach Poliomyelitis

  • Hemiplegie, Paraplegie, Tetraplegie  

 

Blutsystem und Endokrinologie:

  • Jegliche Blutkrankheit mit gestörter Infektabwehr oder Koagulabilität (Blutungsneigung/Thrombosen)

  • Hormonkrankheiten mit gestörtem Stoffwechsel (Diabetes mellitus mit Polyneuropathie, Morbus Cushing, Hyperthyreose)  

  • Diabetes mellitus mit Polyneuropathie 

  • M.Cushing

 

Antikoagulation Onkologische Therapie bei TumorBefunde:

  • Gestörte Infektabwehr jeder Genese

  • Anämie Hb < 12

  • Akute und/oder chronische Hepatitis B / C 

  • AIDS/HIV positiv  Erhöhtes Infektrisiko

  • Rheumatoide Arthritis und andere Autoimmunerkrankungen (Psoriasisarthritis, SjögrenSyndrom, Kollagenosen, Sklerodermie)

  • Niereninsuffizienz mit Dialysebehandlung

  • Behandlung mit Cortison, Chemotherapie, Immunsuppressiva (Biologika, Methotrexat)

  • Konsumierende Krankheiten wie bösartige Tumorerkrankungen, Leukämie, Hämophilie, diagnostizierte Ernährungsstörung/Mangelernährung, diagnostizierte Suchtkrankheit

  • Status nach Organtransplantation

  • Bestrahlung oder Chemotherapie

  • Morbus Raynaud